Skip to main content

Sackkarrenreifen erneuern macht Sinn

 

Querschnitt sackkarrenreifenDamit man mit Sackkarren oftmals schwere Baumaterialien transportieren muss, gehen Sackkarrenreifen schnell mal kaputt und müssen ausgetauscht werden. Die Reifen für die Reifensackkarre können in unterschiedlichen Größen erworben werden. Beim Kauf sollte man unbedingt auf den Durchmesser der Achse und den Durchmesser des Rades achten, damit man die richtige Größe für seine Reifensackkarre erwischt. Übrigens können die Reifen auch für Bollerwagen prima genutzt werden.
Die Sackkarrenreifen haben eine unterschiedliche Belastbarkeit, je nachdem welche Materialien sie mit der Sackkarre transportieren möchten. Oft lassen sich die Ersatzreifen auch im praktischen 2er Set kaufen, für den Ersatz oder zur Verwendung für eine zweite Sackkarre.
Besonders attraktiv sind pannensichere Reifen, die aus geschäumten Polyurethan gefertigt werden. Diese haben die gleichen Eigenschaften wie Reifen aus Gummi, nur dass der Reifen nicht platzen kann.

 

Eigenschaften auf die es ankommt
Die Traglast eines Reifens für *Sackkarren liegt zwischen 100 und 200 kg. Ohne große Mühe und mit einfachem Werkzeug kann jedermann den Reifen austauschen. Darüberhinaus sind die Reifen für Sackkarren nicht besonders teuer. Gute Reifen kann man bereits für unter 10 Euro erwerben. reifen sackkarreKomplette Räder mit Felge liegen preislich zwischen 10 und 25 Euro.
Ferner sind Sackkarrenreifen sehr praktisch, da man nicht sofort die ganze Karre austauschen muss, sondern durch eine kleine Investition, die nötige Reparatur selbst vornehmen kann.
Günstige Räder für Sackkarren haben eine Felge aus PVC, während hingegen hochwertigere Modelle mit einer Felge aus Stahl bestückt sind. Diese hält auf der Baustelle und im Garten deutlich länger und sollte beim Kauf bevorzugt werden. So hat man seine Sackkarre schnell repariert.

 

 

2 Stück PU-Räder 260 mm mit Kugellager

23,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
pro-bau-tec PU Ersatzrad schlauchlos pannenfrei für Sackkarre

14,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Schlauch Luftrad 3,00-4 TR87C Winkelventil

5,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Rolson Rad für Sackkarre

12,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Rad 260/85/20* Reifen 3.00-4 PR2 Sackkarrenrad

8,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
2 Stück Rad 260/85/25* Sackkarrenrad

24,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
2 Vollgummi-Sackkarrenräder / PU-Bollerwagenräder (schwarz)

24,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

Wie oft man die Sackkarrenreifen wechseln muss, hängt davon ab wie stark man die Sackkarre belastet. Dabei spielt das Gewicht und der Untergrund eine große Rolle. Nicht außer Acht gelassen werden sollte für welchen Zweck die Sackkarre/Schubkarre dienen soll – sprich nur für Gartenarbeiten für Hobbyzwecke oder auf Baustellen usw.

 

Welche Reifen gibt es für Sackkarren?

Für Sackkarren gibt es drei verschiedene Arten der Berreifung. Einerseits finden wir die altbewährte Luftbereifung, zum anderen Vollgummireifen und auch spezielle PU-Räder. Welches Rad eignet sich am besten für welches Einsatzgebiet?

Luftbereifung: Diese Räder laufen eigentlich auf allen Böden gut, seien sie glatt, uneben, nass oder sogar schlammig. Da sie durch ihre Luftfüllung eine große Auflagefläche bieten, versinken diese Sackkarrenreifen nicht so schnell. Schwere Lasten lassen sich dadurch gut und sicher transportieren. Fährt man natürlich über spitze Objekte oder überlädt die Sackkarre, kann es schon mal zu einer Reifenpanne kommen. Diese Bereifung deckt alle Bedürfnisse rund ums Haus ab.

Vollgummireifen: Diese Bereifung ist pannensicher. Steinige oder nasse Wege meistern sie allerdings nicht so gut. In Lagerhallen oder allen anderen Innenbereichen sind sie jedoch den Luftreifen überlegen, da sie sehr leichtgängig sind.

PU-Räder: Sackkarrenräder aus PU sind genauso wie Vollgummireifen pannensicher. Auf unebenen oder nassen Böden können sie im Gegensatz zu diesen hervorragend eingesetzt werden. Nutzt man sie im Innenbereich, hinterlassen sie auch auf hellen Böden keine hässlichen Spuren. Jedoch ist die Tragkraft bei diesen Sackkarrenreifen gering und die maximale Rollgeschwindigkeit liegt auch nur bei 4 km/h. Zudem sind längere Standzeiten für diese Bereifung ungünstig, da dadurch ein Standplatten entstehen könnte. PU-Räder eigenen sich für den Transport von leichteren bis mittelschweren Lasten im Innen- und Außenbereich.